Intelligente Mobilität

Was wir machen

Katastrophenhelfer*innen haben spezielle Anforderungen an die Berechnung von Routen, Outdoor-Sportler*innen suchen nach Routen im Grünen und Rollstuhlfahrende müssen Randsteine, Wegbeschaffenheit und viele weitere Aspekte in ihrer Routenplanung berücksichtigen. Um diese diversen Szenarien zu unterstützen, müssen innovative, zuverlässige und skalierbare Geo-Dienste geschaffen werden, die auf die Nutzungsanforderungen maßgeschneidert sind. Hierzu entwickeln wir global verfügbare Services und Schnittstellen, die eine Vielzahl spezieller Mobilitätsprofile mit wesentlichem Mehrwert für die Nutzenden bieten.

Humanitäre Dienstleistungen

HeiGIT strebt danach, die Gesellschaft durch das Bereitstellen von humanitären Dienstleistungen zu unterstützen, die sowohl der generellen Öffentlichkeit im Alltagsleben, als auch Ersthelfer*innen in kritischen Situationen helfen. Vom openrouteservice Client für Disaster Management über grünes und Hitzestress-vermeidendes Routing, entwickeln und verbessern wir stetig Anwendungen, die dies ermöglichen.

Openrouteservice für Disaster Management

Der openrouteservice client für Disaster Management wurde entwickelt, um die Arbeit humanitärer Akteure in den gefährdetsten Regionen der Welt zu unterstützen. Dank der Arbeit des Humanitarian OpenStreetMap Teams und des Missing Maps Projekts, werden OSM Daten in Disaster-Situationen stetig auf dem neusten Stand gehalten und mit kritischen Informationen angereichert.

Kritische Bewertung des Straßennetzes für Katastrophenmanagement

Mit der zunehmenden Häufung von Extremwetterereignissen und Umweltkatastrophen steigt die Notwendigkeit schnell verfügbarer Informationen über die Straßeninfrastruktur von Städten und die Erreichbarkeit von Krankenhäusern. Analysiert wird das Straßennetzwerk u.a. mithilfe der Isochronenfunktionalität des openroutservice und intrinsischer Datenqualitätsanalysen basierend auf der ohsome API des HeiGITs.

Straßen und Regionen vermeiden

Mit openrouteservice ist es möglich, vermeidbare Straßen und Regionen anzugeben, bis hin zu ganzen Ländern, die vom Routing ausgeschlossen werden sollen. Diese Funktion ist essentiell für Logistikprobleme bei Naturkatastrophen. Wir gehen der Frage nach, wie beispielsweise von Erdbeben oder Überflutungen betroffene Gebiete schnell und effizient identifiziert und bei der Einsatzplanung berücksichtigt werden können.

Grünes und Hitzestress-vermeidendes Routing

Im Zuge des Klimawandels wird die Umweltfreundlichkeit der gewählten Route für viele Nutzende zum bedeutenden Faktor. Unsere Dienste beinhalten personalisiertes Routing, das Nutzenden ermöglicht, Lärm vermeidende, schattige Strecken zu wählen. Projekte wie meinGrün zeigen die kürzesten Wege zu Grünflächen in Städten.

Stündliche Updates

Wir stellen stündlich aktualisierte Geodaten für Südostafrika, die Philippinen und überflutete Regionen in Deutschland zur Verfügung. Weitere Regionen können nachgefragt werden, wenn Katastrophen es erfordern.

Flottenplanung für Disaster Management

Unsere Routen optimierten Service können genutzt werden, um die optimale Route für die Verteilung humanitärer Hilfsgüter mithilfe einer Vielzahl an Fahrzeugen auf vielen verschiedenen Straßen zu planen. Schauen Sie sich dieses Beispiel an!

Barrierefrei für Rollstuhlfahrende

Rollstuhl-Routing stellt sehr spezifische Anforderungen, die nicht nur eine sorgfältige Auswahl von OpenStreetMap-Informationen beinhalten, sondern auch methodische Innovationen erfordern. Hier arbeiten wir intensiv mit Verwaltung und Interessensgruppen der Betroffenen zusammen, um zielgruppenorientierte Lösungen zu erarbeiten.

Covid-19 Impfzentrum-Routing

Eine Routenplanungs-App hilft Ihnen, das nächstgelegene Covid-19 Impfzentrum in Deutschland zu finden. Sie können diesen Routenplaner nun unter https://impfzentrum.openrouteservice.org benutzen.

Eine Fülle von Routing-Optionen

Eine Besonderheit des openrouteservice ist die Vielzahl von Routing-Profilen mit konfigurierbaren Optionen. Wir versuchen auf möglichst viele Wünsche der Nutzenden einzugehen, um personalisierte Routenplanung zu ermöglichen. Dabei sind wir stets auf der Suche nach innovativen Ideen und neuen Anwendungsfeldern und setzen diese in enger Zusammenarbeit mit wissenschaftlicher Grundlagenforschung um. Beispielsweise beschäftigen wir uns damit, wie möglichst gesunde, ruhige oder umweltfreundliche Routen abgebildet werden können, oder mit der automatischen Identifizierung geeigneter Landmarken für die Navigation.

Stressfrei mit dem PKW

Vermeidbare Straßentypen sind für viele Nutzende eine wichtige Option. So ist es möglich Autobahnen zu vermeiden, Mautstraßen oder auch Tunnel. Neben diesen Standardoptionen erarbeiten wir Methoden, um z.B. umweltfreundlichere Routen, die Hitze- und Lärm-belastete Regionen vermeiden, oder Komfort- und Sicherheitsfaktoren zu berücksichtigen.

Bevölkerungsstatistiken in Regionen

Die Isochronen wurden mit weltweiten Bevölkerungsdaten angereichert, die optional von der Schnittstelle zurückgegeben werden können. Damit lässt sich abschätzen, wie viele Menschen im Umkreis eines Krankenhauses oder einer Schule leben. Zukünftig werden wir weitere Datensätze integrieren, um Fragen wie „welche Optionen bieten sich in meinem Erreichbarkeitsbereich“ besser beantworten zu können.

Offroad auf Trails unterwegs

Mountainbike-Fahrer*innen oder Wanderende benötigen Informationen zur Steigung und zur Wegebeschaffenheit. Unsere Profile ermöglichen dies, erlauben des Weiteren den eigenen Fitnessgrad zu berücksichtigen, und werden deswegen gerne für die Planung von Outdoor-Aktivitäten genutzt.

Geocoding zur Adressen-Auflösung

Eine weltweite Datenbank kann zur Auflösung von Koordinaten in Adressen oder eben von Adressen in Koordinaten genutzt werden und wird ebenfalls kostenlos über die openrouteservice Schnittstelle angeboten.

openrouteservice.org

Der openrouteservice ist viel mehr als ein Routen-Service: Wir bieten eine Vielzahl von Diensten an, die in verschiedenen Anwendungen verwendet werden können. Dabei nutzen wir als Datengrundlage OpenStreetMap und andere freie Geodaten-Quellen. Wir verfechten die Nutzung von Open-Source-Frameworks und stellen alle unsere Projekte auf GitHub bereit.

Der Routenplaner

Der openrouteservice hilft Ihnen Routen zu planen – und zwar weltweit. Hierfür bieten wir eine Fülle von unterschiedlichen Optionen an, damit allen Nutzenden die Möglichkeit geboten wird ihre Route individuell gestalten zu können.

Erreichbarkeitsanalysen mit Isochronen

Wie weit kommen Sie von einer Stelle aus in einem bestimmten Zeitfenster? Diese Erreichbarkeitsanalysen werden mit Hilfe von Isochronen auf der Karte dargestellt und zeigen so beispielsweise nächste Krankenhaus in Katastrophensituationen. Des weiteren ermöglicht die Isochronen-Funktion des openrouteservices Anaylsen wie die des Zugangs zu Gesundheitswesen.

Distanzmatrizen

Sollen statt einer Route Berechnungen für eine Vielzahl von Quell-Ziel-Paaren durchgeführt werden, kommen Distanzmatrizen ins Spiel, die in kurzer Zeit Distanzen und Fahrzeiten für Tausende von Punkten berechnen.

Points of Interest

Der reichhaltige Datensatz von OpenStreetMap bietet eine Fülle von „Points of Interest“ mit unterschiedlichen Kategorien. Unsere Dienste bereiten diese auf und bieten spezielle Suchfunktionen.

Open-Source als Philosophie

Die entwickelten Services und Tools stellen wir auf GitHub für jeden zur Verfügung und freuen uns über das wertvolle Feedback der Community.

Webkarten-Anwendungen

Die Anwendung auf maps.openrouteservice.org bietet Endanwendern eine Vielfalt von unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten.

Projekte

SocialMedia2Traffic

– zeitabhängigen Verkehrszustand des Straßennetzes vorhersagen durch Nutzung geokodierter Social-Media-Daten

Analyse des Zugangs zum Gesundheitswesen

– Vergleich der Zugänglichkeit von Gesundheitseinrichtungen weltweit

BKG openrouteservice

– Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) sowie GIScience werden verschiedene Erweiterungen von openrouteservice erarbeitet

HEAL

– Anpassungsstrategien für die Unterstützung und den Schutz von durch Hitze gefährdeten Personengruppen

Kooperationsprojekte mit Unterstützung durch HeiGIT

LOKI

– Luftgestützte Bewertung von kritischen Infrastrukturen (BMBF)

meinGrün

– Informationen und Navigation zu urbanen Grünflächen in Städten

Abgeschlossene Projekte

TARDUR

– unter Berücksichtigung von zeitabhängigen Randbedingungen qualitativ hochwertige Routen mit genauer Ankunftszeitberechnung erzeugen

Abgeschlossene Projekte mit Unterstützung durch HeiGIT

Routing for Accessibility

– mit Hilfe des Smartphones die Mobilität für Menschen erhöhen, deren Gehfähigkeit dauerhaft oder vorübergehend eingeschränkt ist

Weitere Services & Tools

Das Team

Takara Baumbach

Wissenschaftlicher Angestellter

Amandus Butzer

Wissenschaftlicher Angestellter

Dr. Sascha Fendrich

PostDoc Wissenschaftler

Hendrik Leuschner

Wissenschaftlicher Angestellter

Julian Psotta

Wissenschaftlicher Angestellter

Dr. Adam Rousell

PostDoc Wissenschaftler

Jakob Schnell

Wissenschaftlicher Angestellter

Christina Ludwig

Wissenschaftliche Angestellte

Publikationen

Hier gelangen Sie zu einer Übersicht aller wissenschaftlichen Veröffentlichungen: Publikationen – Intelligente Mobilität.